Biografie von Hanna Miley geb. Zack

… sie erinnern sich? Im Sommer 2013 besuchte Hanna Miley Deutschland und die Gemünder Heimat (vgl. KStA „Rückkehr ohne Hass nach 74 Jahren“).

Die Holocaust-Überlebende aus Gemünd, legte 2013 ihre autobiografische Darstellung „A Garland for Ashes“ vor. Im Oktober soll das Buch in deutscher Übersetzung unter dem Titel „Meine Krone in der Asche. Der Holocaust, die Kraft der Vergebung und der lange Weg zur persönlichen Heilung“ veröffentlicht werden. Das teilte Hannas Mann George Miley jetzt via Facebook mit. (fa)

Im dem lesenswerten Buch schildert die Autorin ihre Kindheit als jüdisches Mädchen in Deutschland, wie sie von ihren Eltern getrennt wurde, den Holocoust durch die Flucht nach England überlebte und die traumatischen Erlebnisse ihrer Kindheit ohne Hass bewältigte.

Das Buch ist in Englisch erschienen und kann u. a. im örtlichen Buchhandel bestellt werden.

 

Dieser Beitrag wurde unter Tipps und Termine abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.