Ein Olefer Wahrzeichen bis 2003

Der über 60 m hohe Schornstein Schornstein der Pappenfabrik Louis war in früheren Jahren ein Wahrzeichen des Ortes Olef. Bis 1951 hatte die Firma Louis einen kleinen gemauerten Schornstein und einen Stahlkamin, der 1931 gekauft wurde . Diese Schornsteine wurden mit der Zeit zu klein und so beschloss der Firmeninhaber 1951 einen neuen und wesentlich größeren und gemauerten Schornstein zu errichten. Der neue Schornstein sollte aber auf jeden Fall noch höher als der vorhandene Kirchturm in Olef und somit das neue Wahrzeichen des Ortes Olef werden. Bis 1972 hatte der Schornstein seinen Dienst getan, dann wurde er nutzlos. Der Grund war, dass die 1929 gekaufte „Lokomotive“, eine 60 Tonnen schwere Dampfmaschine, außer Betrieb wurde, weil die Produktion aus Rationalisierungsgründen umgestellt werden musste. Seit 1929 war die „Lokomotive“ Tag und Nacht in Betrieb gewesen und hatte die Kartonfabrik wärmewirtschaftlich und elektrisch versorgt.

Bis 1972 wurde in der Firma Louis unter Beimischung von Altpapier Karton hergestellt und zwar vom Rohstoff Holz bis zur fertigen Pappe. Heute wird in dem Betrieb keine Pappe mehr hergestellt, sondern Kartonage jeglicher Art verarbeitet.

Für einen Sprengmeister wäre es kein Problem gewesen, den Kamin zentimetergenau in den Betriebshof der Firma hinzulegen. Der Betriebsinhaber wollte den Kamin aber nicht nur als Wahrzeichen für Olef erhalten. So wurde alles dafür getan um der drohenden Korrosion entgegenzuwirken. Der Schornstein wurde von einer Kölner Kaminbaufirma generalüberholt und korrosionsfest gemacht, wie das Ausbessern der Fugen, die Wiederherstellung der Blitzschutzanlage und die Festigung des Kamins mit Haltebändern. Sogar bis auf eine Höhe unter 50 m wurde er abgetragen und oben mit einer Betonplatte abgedeckt. Somit konnte er, wie der Betriebsinhaber erwähnte, bereits „Morgen wieder“, wenn die wirtschaftliche Lage es erfordern würde, in Betrieb genommen werden.

Manchmal kommt es aber anders als man denkt. Für eine Erweiterung der Betriebsanlage stand der Schornstein plötzlich im Weg. So wurde dann beschlossen, den Schornstein im Jahr 2003 gänzlich abzureißen und Olef hatte mit dem Kirchturm wieder sein altes Wahrzeichen.

Ein Beitrag von Wilfried Hermanns

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Bilderkiste veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.